Geschäftsbericht 2011 - 2013

Geschäftsbericht über die Landesverbandsarbeit vom 29.09.11 - 16.09.13 

I. Mitgliederverhältnisse:

Dem Landesverband gehören an:

  • 48 Unternehmermitglieder
  • 3 Subventionsmitglieder
  • 18 aktive persönliche Mitglieder
  • 3 ehemalige aktive persönliche Mitglieder
  • 2 außerordentliche Mitglieder
  • 74 Mitglieder insgesamt

II. Verbandstätigkeit

1. Personelles

Der Landesverband Nord entsendet folgende Mitglieder in die Ausschüsse des Deutschen Bühnenvereins:

Präsidium:

  • 1 Vorsitzender Staatstheatergruppe (Herr Bethge)
  • 1 Vorsitzender außerordentliche Mitglieder (Herr Prof. Glässgen)
  • 1 stellvertretender Vorsitzender Privattheatergruppe (Herr Seeler)

Verwaltungsrat:

  • 3 Mitglieder (Herr Röttgers, Herr Seeler, Herr Gade)
  • 7 erste stellvertretende Mitglieder (Frau Hohmann, Herr Delissen, Herr Dr. Lemcke, Frau Dr. Schlapeit-Beck, Herr Dr. Krüger, Herr Müller, Herr Lang)
  • 4 zweite stellvertretende Mitglieder (Frau Dr. Schwandner, Frau Borns, Frau Dr. Melzer, Herr Hess)

Tarifausschuß:

  • 2 Mitglieder (Herr Meierjohann, Herr Köhn)
  • 2 erste stellvertretende Mitglieder (Herr Schwandt, Frau Reinhart)
  • 4 zweite stellvertretende Mitglieder (Herr Braasch, Herr Degen-Feldmann, Frau Hampe, Herr Löwendorf)

Tarifausschuss - beratende Intendanten:

  • 2 Mitglieder (Herr Hess, Herr Müller)
  • 1 erste stellvertretende Mitglieder (Herr Klement)
  • 1 zweite stellvertretende Mitglieder (Herr Löschner, Herr Karasek)

Ausschuss für künstlerische Fragen

  • 0 Mitglieder
  • 2 stellvertretende Mitglieder (Herr Hess, Herr Bethge)

Ausschuss für Verleger- und Rundfunkfragen

  • 2 Mitglieder (Herr Köhn, Herr Lang)
  • 2 stellvertretende Mitglieder (Herr Braasch, Herr Seeler)

Ausschuss für Orchesterfragen

  • 1 Mitglied (Herr Meierjohann)
  • 0 stellvertretende Mitglieder

Arbeitsgruppe für betriebswirtschaftliche Fragen

  • 4     Mitglieder (Frau Hampe, Herr Köhn, Herr Köster, Herr Pröllochs,)

Rechtsschutzkommission

  • 0 Mitglieder
  • 0 stellvertretende Mitglieder
  • 0 beratende Intendanten
  • 0 stellvertretende beratende Intendanten

Der Vorstand des Landesverbands Nord setzt sich wie folgt zusammen: 

 Vorsitzender      Herr Meierjohann, Hamburg   
 1. Stellvertreter   Frau Dr. Schwandner, Hannover   
     
  Mitglied    Stellvertreter
Bremen/Bremerhaven Herr Helmbold Herr Mokrusch
Hamburg  Herr Seeler Herr Lang
  Herr Köster Herr Meierjohann
  Herr Bethge n.n.
Mecklenburg-Vorpommern  Herr Kümmritz Frau Dr. Melzer 
  Herr Albrecht Herr Dr. Lemcke
Niedersachsen: Frau Dr. Schwandner Herr Dr. Klügl
  Herr Köhn  Herr Müller
  Herr Klement  Herr Zurmühle 
Schleswig-Holstein Frau Borns Herr Karasek
  Frau Hohmann  Herr Grisebach 
außerordentliche Mitglieder    

 

1.1.     Die Geschäftsstelle des Landesverbands Nord beschäftigte folgende Mitarbeiter:

 

Geschäftsführer  Herr Rechtsanwalt Joachim Benclowitz
Verbandsmitarbeiterin Frau Christina Paetsch
Buchhaltung Frau Marlies Franke
Mitarbeiterin ARGE TAD Frau Renate Pastorino
freie juristische Mitarbeiterin Frau Rechtsanwältin Roswitha Kranefuß

 

2. Allgemeines

2.1. Im Berichtszeitraum (29.09.2011 - 16.09.2013) fanden
  • 4 Mitgliederversammlungen (28.09.2011, 22.02.2012, 27.09.2012, 21.02.2013 )
  • 4 Vorstandssitzungen (28.09.2011, 21.02.2012, 27.09.2010, 20.02.2013)
  • 2 Informationstagungen (22.02.2012 in Göttingen, 21.02.2013 in Celle)
  • 3 Verwaltungsdirektorenkonferenzen (26.04.2012, 08.11.2012, 25.04.2013)
  • 5 Treffen der Labskausrunde (Orchesterfragen) (08.11.2011, 01.03.2012, 14.06.2012, 17.10.2012, 27.03.2013)
  • 1 Seminar zum Thema Betriebsverfassungsgesetz und Landespersonalvertreungsgesetz
  • diverse Treffen zur Vorbereitung des 25. Norddeutschen Theatertreffens
  • diverse Beratungen und Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft „hamburg.de"
  • diverse Beratungen und Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft „Privattheater"
  • diverse Beratungen und Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft „Lange Nacht der Theater"
  • diverse Beratungen und Sitzungen der Kommission zum Kinder- und Jugendfestival „Hart am Wind“
  • 2 Regionaltreffen mit dem NDR (05.12.2012 in Kiel, 04.06.2013 in Schwerin)
2.2. In den Mitgliederversammlungen wurden insbesondere die in den Sitzungen der Organe und Ausschüsse des Bundesverbandes zu behandelnden Themenkreise vorberaten, aktuelle Themen aus der Rechtsprechung diskutiert und Berichte aus den Ländern vorgebracht.
2.3. Die Informationstagung des Landesverbands Nord im Jahre 2012 fand am 22.02.2010 in Göttingen statt und wurde laut Anwesenheitsliste von 38 Teilnehmern besucht. 

Auf der Tagesordnung standen folgende Themen:

  • Referat von Herrn Axel Saffran, Diplom-Informatiker und Datenschutz-Auditor, zum Thema „Datenschutzrechtlicvhe Fragen im Theaterbereich“
  • Referat von Frau Prof. Dr. Susanne Keuchel, geschäftsführende Direktorin des Zentrums für Kulturforschung GmbH in St. Augustin zum Thema „Auswirkungen des demografischen Wandels auf ads Kulturpublikum“
  • Referat von Herrn Stephan Bruhn, Geschäftsführer des Schloßtheaters Celle zum Thema „KU(ltur)BUS Celle – eine Stärkung der Mobilität im Landkreis Celle“
  • Referat von Herrn André Bücker, Generalintendant des Anhaltischen Theaters in Dessau zum Thema „Weniger ist Zukunft? – Perspektiven des Stadttheaters zwischen Abwanderung und Überalterung“
2.4. Die Informationstagung des Landesverbands Nord im Jahre 2013 fand am 21.02.2013 in Celle statt und wurde laut Anwesenheitsliste von 39 Teilnehmern besucht.

Auf der Tagesordnung standen folgende Themen:

  • Referat von Frau Irene Knava, AUDIENCING Consulting + Training für Theater + Museum zum Thema „Audiencing“
  • Referat von Herrn Joachim Klement, Intendant des Niedersächsischen Staatstheaters Braunschweig zum Thema „Audiencing – Umsetzung aus dem Blickwinkel der Kultur“
  • Referat von Herrn Joachim Benclowitz, Geschäftsführer des Landesverbandes Nord zum Thema „Konfliktmanagement an der Bühne – Eine rechtliche Einführung am Beispiel des Gesundheitsmanagements“
  • Referat von Herrn Frank Fiedler, Gebietsleiter Hamburg und Geschäftsführer der Motio Verbund GmbH zum Thema „Umsetzung des betrieblichen Gesundheitsmanagements am Beispiel der Hamburgischen Staatsoper“
  • Referat von Frau Birgit Voßkühler, Richterin am Arbeitsgericht Hamburg und Obmännin des Bezirksbühnenschiedsgerichts Hamburg zum Thema „Gastvertragsrecht und AGB-Kontrolle“ sowie „Das Verhältnis Mediation und
  • Bühnenschiedsgerichtsbarkeit aufgrund des neuen Mediationsgesetzes“
2.5. Vorbereitungen des 23. Norddeutschen Theatertreffens (NTT) in Osnabrück im Jahre 2005
  • Die Arbeitsgruppe hat sich mehrfach zur Vorbereitung des 23. NTT in Osnabrück in der Zeit vom 2. - 11. Juni 2005 getroffen. 

3. Besondere Aktivitäten im Berichtszeitraum

3.1. Mecklenburg-Vorpommern:
  • Wahrnehmung einer Vielzahl von Terminen im Zusammenhang mit der in Mecklenburg-Vorpommern insbesondere der aus Anlass des METRUM-Gutachtens geführten Strukturdebatte einschließlich Teilnahme an mehreren „Workshops“ in den jeweiligen Theaterstandorten.
  • Stellungnahme zu diversen gesetzlichen Vorhaben mit Theaterbezug, insbesondere zu den beabsichtigten Neuregelungen im FAG
3.2. Niedersachsen:
  • Teilnahme an der gemeinsamen Aufsichtsratssitzung des Deutschen Theaters und des Jungen Theaters am 10.12.2012 anlässlich der Neuorganisation der Theaterlandschaft in Göttingen auf der Basis des diesseitig erstellten Gutachtens vom 21.11.2012

4. Verwaltungsdirektorenkonferenzen:

Im angegebenen Berichtszeitraum hat der Landesverband Nord 4 Workshops mit folgendes Themen durchgeführt:

26.04.2012 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 – Tarifabschluss TVöD
  • TOP 2 – Theaterbetriebszulage
  • TOP 3 – Erschwerniskatalog
  • TOP 4 - Arbeitszeitregelungen der Theater für die technischen Abteilungen
  • TOP 5 – Pflicht zum Tragen von Helmen auf der Bühne
  • TOP 6 – Darstellung der Differenz der Anzahl der Beschäftigten mit AN-Charakter (inkl. Gäste) im Jahresabschluss und in der Stellenübersicht im WP
  • TOP 7 – Generalprobe
  • TOP 8 – Datenschutz
  • TOP 9 – Betriebliches Wiedereingliederungsmanagement und seine Bedeutung für arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen
  • TOP 10 – Steuerproblematik bei Gastkünstlern
  • TOP 11 – Grundsätze der Urlaubsgewährung
  • TOP 12 – Aktuelle Rechtsprechung / Rechtsfälle
  • TOP 13 - Regelungen zur Abgeltung der Leistungsschutzrechte der Orchestermusiker

08.11.2012 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 – Gesundheitsmanagement
  • TOP 2 – Mindestlohn – mögliche Auswirkungen auf die Theater
  • TOP 3 – Geltungsbereich des NV Bühne, Verhandlungsstand verdi - VKA

25.04.2013 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 – Führungskräftetraining /-entwicklung
  • TOP 2 – NV-Bühne/TVöD
  • TOP 3 – Einsatz elektronischer Zeiterfassungsgeräte
  • TOP 4 – Regelsammlung
  • TOP 5 – Erfahrungsaustausch über erfolgreiche Einsparungsprojekte
  • TOP 6 – Rechnungsbearbeitung
  • TOP 7 – Rechtsprobleme in Social Medias
  • TOP 8 – Aktuelle Rechtsprechung
  • TOP 9 - Dokumentenmanagement

Labskausrunden:

08.11.2011 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 - Veränderung bei den GVL-Abrechnungen
  • TOP 2 - Musiker im BR – Arbeitsbefreiung
  • TOP 3 - Teilzeitstellen im Orchestger
  • TOP 4 - Maßnahmen zum Thema Schallschutz
  • TOP 5 - Aktuelle Tarifsituation im TVK
  • TOP 6 - Aktuelle Fälle aus dem TVK

01.03.2012 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 - Vortrag Dr. Christian Nocke zum Thema „Lärmschutz“
  • TOP 2 - Fragen, Diskussion, Erfahrungsaustausch
  • TOP 3 - Austausch über allfällige und TVK-Themen

14.06.2012 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 - Betriebliches Eingliederungsmanangement
  • TOP 2 - Arbeitsbefreiungen
  • TOP 3 - Krankenschnitt-Berechnung
  • TOP 4 - Diensterleichterungen
  • TOP 5 - Urlausansprüche / Nachurlaub
  • TOP 6 - Vergütungen der Rechteabtretung bei Aufnahmen

17.10.2012 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 - Abmahnungen
  • TOP 2 - Sonderhonorare
  • TOP 3 - Pressemeldung des O.K. Niedersachsen

27.03.2012 Tagesordnungspunkte:

  • TOP 1 - Krankmeldungen
  • TOP 2 - Oper konzertant
  • TOP 3 - Darf der 24.12. ein „freier Tag“ sein (der einzige freie Tag für das Orchester zwischen den 16.12.2013 und 02.01.2014
  • TOP 4 - Strichprobe – ein Dienst?

5.0. Herausgabe von Landesverbandsmitteilungen

  • Im angegebenen Berichtszeitraum sind 6 Landesverbandsmitteilungen erschienen. 

6.0. Bühnenschiedsgerichtsbarkeit

  • Vor dem Bezirksbühnenschiedsgericht Hamburg wurden im Berichtszeitraum 21 Verfahren, vor dem Bezirksbühnenoberschiedsgericht in Köln bzw. Frankfurt am Main 5 Verfahren und vor dem Bühnenschiedsgericht für Opernchöre 0 Verfahren durchgeführt.  Der Geschäftsführer möchte  an dieser Stelle seinen Dank allen Intendanten und Verwaltungsdirektoren aussprechen, die sich dazu bereit erklärt haben, als Beisitzer an den Sitzungen des Bühnenschiedsgerichts in Hamburg aktiv mitzuwirken.

7.0. Geschäftsführertagungen beim Hauptverband in Köln

  • Im Berichtszeitraum fanden 2 Tagungen der Geschäftsführer der Landesverbände in Köln (09.02.2012 und 20.02.2013). Auf den Tagesordnungen standen folgende Themen:

2012

  • Aktuelle Situation - Reaktionen auf Kürzungsszenarien
  • Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2011
  • NV Bühne – insbesondere NVM wegen Intendantenwechsels, Arbeitnehmerdatenschutz und tarifliche Grundlage für Probenmitschnitte
  • Situation TVK
  • Haustarifverträge
  • Bühnenschiedsgerichtsbarkeit – Besetzung von Schiedsrichterpositionen
  • Aktuelle Rechtsfälle
  • Verschiedenes


2013

  • Aktuelle Situation – Reaktionen auf Kürzungsszenarien
  • Deutscher Theaterpreis DER FAUST 2012
  • Situation TVK
  • Haustarifverträge
  • Bühnenschiedsgerichtsbarkeit – Besetzung von Schiedsrichterpositionen
  • TVöD / NV Bühne
  • Pressespiegel, Internet und Urheberrecht
  • Aktuelle Rechtsfälle
  • Verschiedenes

 

Hamburg, 15. Januar 2014

.............................................................

Landesverband Nord | Joachim Benclowitz

Der Geschäftsführer

­